Informationen zur Modulabschluss- und Probeklausur

Hier finden Sie Informationen zur Modulabschluss- und Probeklausur Methodenlehre und zur Prüfungsanmeldung.

Mit sinkendem zeitlichen Abstand zum Klausurtermin steigt üblicherweise das Aufkommen an inhaltlichen und formalen Fragen zur Klausur. Damit auch die schweigende Mehrheit der emsig Vorbereitenden von den Fragen ihrer KommilitonInnen und natürlich besonders den Antworten profitieren kann, werden hier die Fragen und Antworten zur Klausur anonymisiert wiedergegeben.

Wir hoffen, dass dadurch auch Ihr Fragezeichenraum kleiner wird und wünschen weiterhin viel Erfolg bei der Prüfungsvorbereitung.

 


1. Frage: Ich bin im 1./2./einem höheren Semester und möchte mich zur Probeklausur/Modulabschlussklausur anmelden. Was muss ich tun?

Antwort: Hier finden Sie alle notwendigen Informationen zur Prüfungsanmeldung im Modul Methodenlehre.


2. Frage: Ich habe mich zum Kurs "Probeklausur" angemeldet, bin aber noch als "schwebend" aufgeführt. Was muss ich tun?

Antwort: Gar nichts, es ist alles in Ordnung. Das Jogustine System markiert angemeldete Personen als schwebend, solange die Anmeldephase für die Veranstaltung noch aktiv ist. Erst nach dem Ende der Anmeldephase werden die schwebenden Anmeldungen automatisch in bestätigte Anmeldungen umgewandelt. Wenn Sie also noch als schwebend markiert sind, ist das kein Problem. Ihre Anmeldung wurde vermerkt und Sie können teilnehmen.


3. Frage: Ich habe mich zum Kurs "Probeklausur" angemeldet, kann nun aber doch nicht mitschreiben. Muss ich mich abmelden.

Antwort: Nein. Eine Abmeldung von der Probeklausur ist nicht notwendig oder erwünscht. Ihre Anwesenheit wird nicht während der Klausur überprüft. Die Teilnahme an der Probeklausur wird lediglich implizit durch das Vorliegen einer bearbeiteten Klausurdatei festgestellt. Solange keine solche Klausurdatei vorliegt, hat kein Klausurversuch stattgefunden, gleichgültig, ob Sie angemeldet waren oder nicht.

In diesem Fall können Sie direkt im folgenden Semester erneut an der Probeklausur teilnehmen. Es braucht also nicht ein Jahr gewartet zu werden, bis der erneute Versuch stattfinden kann. Weitere Wiederholungstermine werden nicht angeboten.


4. Frage: Ist es möglich, zwischen dem Forschungsmethodenteil und dem Statistikteil frei hin und her zu schalten, oder müssen wir uns für einen Teil entscheiden, diesen dann zu Ende bearbeiten und können erst im Anschluss den anderen Teil aufrufen?

Antwort: Grundsätzlich liegt die Allokation der Klausurzeit auf die Klausurteile vollständig in der Wahl der Studierenden. Wir empfehlen aber, aus technischen Gründen den Forschungsmethodenteil am Stück zu absolvieren, da das ILIAS System den Benutzer nach einer Phase von etwa 15 min. Inaktivität automatisch abmeldet. Mit dieser Abmeldung können alle Antworten verschwinden und der Teil muss neu begonnen werden. Während es also möglich ist, den Statistikteil zugunsten der Forschungsmethoden zu unterbrechen (Excel ist geduldig), sollte der Forschungsmethodenteil ohne Unterbrechung bearbeitet werden. Zwischen dem SPSS Teil und dem Statistikteil kann frei hin- und hergewechselt werden.


5. Frage: Sind die drei beidseitigen beschrifteten DIN A4 Zettel, die zur Prüfung mitgebracht werden dürfen, jeweils für einen Klausurteil (also insgesamt sechs Zettel) oder insgesamt für beide Teile zu verstehen?

Antwort: Es dürfen drei Zettel pro Klausurteil (also Stati 1 + FoMe oder Stati 1 + SPSS oder Stati 2 + FoMe oder Stati 2 + SPSS) mitgenommen werden. Studierende, die beide Teile mitschreiben, können und werden nicht daran gehindert werden, in der Pause die ersten drei Zettel zu entfernen und andere drei Zettel auszupacken. Pro Klausurteil jedoch dürfen sich nur dieselben drei Zettel auf dem Tisch befinden.

Bitte beachten Sie zudem, dass keinerlei Inhalte für den Forschungsmethodenteil auf den Zetteln enthalten sein dürfen.


6. Frage: Manche Aufgabenlösungen, z.B. zur bedingten Wahrscheinlichkeit (SoSe) oder zur ANOVA (WiSe), fallen mir leichter, wenn ich etwas aufzeichnen kann. Darf ich leere Blätter mitbringen?

Antwort: Nein. Es darf kein eigenes Schreibpapier mitgebracht werden. Es wird aber während der Klausur Papier gestellt, auf dem Notizen, Zeichnungen und Berechnungen vorgenommen werden können.


7. Frage: Darf ich einen Taschenrechner mitbringen?

Antwort: Ja. Und der heißt Excel. Alles übrige: nein.


8. Frage: Haben Studierende mit Einschränkungen oder Behinderungen die Möglichkeit, eine Verlängerung der Schreibzeit zu beantragen?

Antwort: Eine Schreibzeitverlängerung, offiziell bekannt unter dem Begriff des Nachteilsausgleichs, ist unter bestimmten Umständen möglich. Sie muss aber rechtzeitig beim Prüfungsamt des Fachbereichs (http://www.sozialwissenschaften.uni-mainz.de/101.php) beantragt werden, damit das Anliegen geprüft und die notwendigen organisatorischen Rahmenbedingungen geschaffen werden können.


9. Frage: Nach anleitungsgetreuem Herunterladen der AppV Version des Officepaketes 2010 ergibt sich folgendes Problem: Öffnet man die Aufgabenzettel nun mit Excel 2010v, so erscheint "Datei ist beschädigt".

Antwort: Das Problem ist bekannt, Abhilfe ist leicht möglich. Folgen Sie einfach der Erläuterung auf der Übungsseite zur Vorlesung Statistik.


10. Frage: Im PC Pool des Instituts habe ich Excel 2010 und auch SPSS zur Verfügung stehen. Gilt das dann auch für den ZDV Klausurraum?

Antwort: Nicht zwangsläufig. Der PC Pool des Psychologischen Institutes unterscheidet sich deutlich von den zentralen Räumen des ZDV. Im ZDV Klausurraum stehen ausschließlich die so genannten AppV Versionen von Excel und SPSS zur Verfügung und diese auch nur dann, wenn sie zuvor wie hier beschrieben (http://www.zdv.uni-mainz.de/4157.php) aktiviert wurden. Um zu überprüfen, ob die Aktivierung erfolgreich war, ist daher der Test im PC Pool des Psychologischen Instituts nicht verlässlich.

Eine zuverlässige Prüfung ist aber sowohl von zuhause oder aus der Universität möglich. Wenn Excel 2010v und SPSS 20v a) entweder über die Remotedesktopverbindung oder b) direkt in einem der ZDV Klausurräume benutzbar sind, wird es auch am Klausurtag verfügbar sein.


11. Frage: Kann ich einen Teil der Klausur gar nicht bearbeiten und trotzdem die Klausur bestehen?

Antwort: Ja. Zur Festsetzung der Klausurnote werden die Leistungen aus allen Klausuraufgaben addiert. Die Klausur gilt dann als bestanden, wenn mindestens 50% der erzielbaren Maximalleistung erreicht werden. Aus welchen Aufgaben sich die Leistung ergibt, ist vollkommen unerheblich. Es können also z. B. alle Aufgaben zur Statistik 2 unbearbeitet bleiben, ohne dass das Bestehen der Klausur zwangsläufig verhindert würde, solange trotz der fehlenden Leistungen das Bestehenskriterium erreicht wird. Von einem solchen Vorgehen sei aber dringend abgeraten, da der Wegfall eines Viertels der erzielbaren Maximalleistung eine erhebliche Einbuße bedeutet, die erfahrungsgemäß nur schwer auszugleichen ist.

Prüfungsrechtlich ist es übrigens nicht zulässig, von "Teilen" der Klausur zu sprechen. Es existiert nur eine integrierte Modulabschlussklausur, bestehend aus Inhalten zu Statistik 1, Statistik 2, Forschungsmethoden und dem Seminar zur Datenerhebung.


12. Frage: Darf ich einen Teil der Klausur in einem späteren Semester nachholen?

Antwort: Nein. Wie zuvor beschrieben existieren keine "Teile" der Klausur, sondern nur eine integrierte Modulabschlussklausur im Modul Methodenlehre. Diese Klausur ist komplett zu absolvieren. Eine Ausnahme bildet die Teilnahme an der Probeklausur, für die das im Rahmen der Informationsveranstaltung beschriebene Prozedere gilt.


13. Frage: In anderen Modulen gibt es Teilklausuren. Warum ist das im Modul Methodenlehre anders?

Antwort: Die Prüfungsordnung sieht verschiedene Prüfungsformen in den einzelnen Modulen vor. In bestimmten Modulen kann die Modulleistung als Ergebnis mehrerer Teilklausuren erbracht werden. Das ist unter anderem im Modul Methodenlehre nicht möglich. Die Prüfungsordnung sieht hier nur genau eine Modulabschlussklausur vor, in deren Verlauf die Inhalte aller Modulveranstaltungen geprüft werden sollen.

Deshalb kann nicht von "Klausurteilen" gesprochen werden. Es existiert nur eine integrierte Modulabschlussklausur Methodenlehre, bestehend aus Inhalten der konstituierenden Modulveranstaltungen.


14. Frage: Kann ich Leistungen aus Teilen der Klausur, z. B. den Aufgaben zum Seminar Datenerhebung, separat im Bachelor Supplement bescheinigt bekommen?

Antwort: Nein. Wie zuvor beschrieben existieren keine "Teile" der Klausur, sondern nur eine integrierte Modulabschlussklausur. Die in dieser Klausur erzielte Note ist Teil des regulären Bachelor Zeugnisses.


15. Frage: Kann ich die Probeklausur wiederholen, falls ich durchfallen sollte?

Antwort: Die Teilnahme an der Probeklausur ist nur ein einziges Mal möglich, und zwar vor der ersten Absolvierung der Modulabschlussklausur. Die Probeklausur kann nicht wiederholt werden. Ebenso kann nach einem Nichtbestehen der Modulabschlussklausur keine Teilnahme an der Probeklausur mehr erfolgen, auch dann nicht, wenn es die erste Teilnahme an der Probeklausur wäre. Die Probeklausur ist ihrem Wesen nach ein Freischuss, der vor der ersten Absolvierung der Modulabschlussklausur wahrgenommen werden muss.

Falls Sie sich infolge eines Fehlers wiederholt zur Probeklausur anmelden und diese auch mitschreiben konnten, wird der wiederholte Versuch annuliert. In jedem Fall wird nur der erste Versuch gewertet.

Falls Sie zur Probeklausur angemeldet waren, aber nicht erschienen sind (siehe Frage 3), hat keine Teilnahme stattgefunden. In diesem Fall können Sie direkt im folgenden Semester erneut teilnehmen. Es braucht also nicht ein Jahr gewartet zu werden, bis der erneute Versuch stattfinden kann. Weitere Wiederholungstermine werden nicht angeboten.


16. Frage: Wann kann ich die Modulabschlussklausur wiederholen, falls ich durchfallen sollte?

Antwort: Die Teilnahme an der Modulabschlussklausur ist wie zum ersten Versuch auch im Wiederholungsfalle während der regulären Prüfungsphase in jedem Semester möglich. Es braucht also nicht ein Jahr gewartet zu werden, bis der erneute Versuch stattfinden kann. Weitere Wiederholungstermine werden nicht angeboten.


17. Frage: Ich würde meine Teilnahme an der Modulabschlussklausur gerne um ein Semester nach hinten verschieben. Geht das?

Antwort: Ja. Sie müssen die Modulabschlussklausur nicht notwendigerweise bereits am Ende des zweiten Fachsemester absolvieren. Waren Sie schon einmal zur Modulabschlussklausur angemeldet, wir Jogustine Sie in allen folgenden Semestern automatisch erneut anmelden. In diesem Fall ist eine Abmeldung erforderlich. Das Prüfungsamt gibt hierzu weitere Auskünfte.


18. Frage: Kann ich Klausureinsicht nehmen?

Antwort: Jederzeit und gerne. Bei der Einsichtnahme sollen unsere Studierenden die Möglichkeit haben, die eigene Klausurlösung sowie die Punktevergabe mit Korrekturhilfen einzusehen. Wir möchten unseren Studierenden die Klausureinsicht im Rahmen dieses Verfahrens so bequem wie möglich machen. Die Klausureinsicht kann deshalb jederzeit am eigenen Schreibtisch durchgeführt. Die Einsichtnehmenden können sich somit beliebig lange Zeit lassen und so akribisch wie nötig vorgehen – anders als es bei einer Klausureinsicht vor Ort der Fall wäre.

Als Materialien stehen all unseren Studierenden sowohl die Korrekturhilfe im Internet als auch die eigene Klausurlösung zur freien Verfügung. Zusätzlich finden sich im Netz die nach Unteraufgaben aufgeschlüsselten Detailtabellen der Punktevergabe sowie das Gesamtergebnis. Damit können unsere Studierenden bequem eine Klausureinsicht vornehmen und die eigene Lösung gegen die Korrekturhilfen sowie die Punktevergabe vergleichen. Sollten sich dabei Aufgaben finden, bei denen eine Neubewertung gewünscht wird, kann diese ganz informell per Mail an Dr. Malte Persike eingereicht werden. Ein Muster für eine Neubewertungsanfrage ist nachfolgend aufgeführt:

Klausur:  Klausurname (z.B. Stati1, Stati2, SPSS)
Aufgabe:  2a
Begründung:  Es wird die Bewertung in Form einer Signifikanzaussage verlangt. Diese Bewertung wurde vollständig gegeben.

Für eine Einsichtnahme in den Klausurteil Forschungsmethoden ist der verantwortliche Dozierende zu kontaktieren.

 


Twitter Feed